Rauminterventionen – eine fotografische Verhandlung von Raum

Ausstellungen Rückblick

raumintervention

Foto: Conny Beisteiner

Ein Projekt der Studierenden des dritten Jahres des fotoK-Lehrganges unter der Leitung von Markus Guschelbauer.

Mit Arbeiten von: Matthias Bauer, Conny Beisteiner, Sebastian Fiby, Julia Herbst, Anna-Clara Holmberg, Sibylle Kopca, Olga Kretsch, Benedikt Leibetseder, Goran Medic, Eva Oberguggenberger, Ruth Anna Ostermann

Eröffnung: Freitag, 31. Jänner 2014, 19 Uhr
Ausstellung: 1. bis 8. Februar 2014, Do. und Fr.: 16 bis 20 Uhr, Sa.: 11 bis 16 Uhr
Ort: fotoK [2] Galerie, Reindorfgasse 38, 1150 Wien & fotoK [3] OFF, Reindorfgasse 25, 1150 Wien

Die Fotografie ist seit ihrer Erfindung wohl eines der wichtigsten Bildmedien zur Darstellung von Raum. Durch das Festlegen des Bildausschnitts, welcher auf die schlussendliche Betrachterposition ausgerichtet ist, wird eine klare, abgegrenzte Fläche definiert, die sowohl Information über den dargestellten physischen Raum, als auch über dessen Konnotation Aufschluss gibt.

Der real existierende, dreidimensionale Raum wird in einen zweidimensionalen Bildraum übersetzt. Dieser Moment der Übersetzung wird in diesem Projekt „Rauminterventionen“ mit den StudentInnen erarbeitet, thematisiert und analysiert und die daraus entstehenden künstlerischen Arbeiten im Zuge einer Ausstellung präsentiert.