Forum mit Paul Albert Leitner

Kurse und Veranstaltungen, Startseite, Talks

 

„Frage der Zeit“ von Paul Albert Leitner, 2016

Eine Weltbildfülle – Forum mit Paul Albert Leitner

 

Der Fotokünstler Paul Albert Leitner spricht zu seiner Arbeit, zur Fotografie, zu Kunst und Leben, dem Entstehen und Wiederkehren seiner Motivthemen, seiner Archivarbeit sowie seinem „Alterswerk“, der Hinwendung zu Collage-Arbeiten.

Die Fotografie bietet Meditation im Sichtungs- und Archivierungsprozess, oftmals setzt sie auch Melancholie über die ganze angesammelte „Weltbildfülle“ frei, wie der Künstler in seinem Fotobuch „Kunst und Leben. Ein Roman“ schon im Jahre 1999 schrieb. Das Medium Fotografie erzählt Geschichten und vermittelt Wissen, löst Reflexionen aus und es besteht immer die Möglichkeit, durch Neuordnung des Materials Querverbindungen herzustellen.

Begleitend dazu wird ein Filmporträt über Paul Albert Leitner von Tristan Zahornicky gezeigt.

Nach zahlreichen Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland sowie Buchveröffentlichungen erhielt Paul Albert Leitner den Österreichischen Kunstpreis für künstlerische Fotografie (2010).

„Die ganze Welt ist ein Bild. Das Universum der Bilder ist in uns und um uns herum.“ // „Als Fotograf muss man Universalist sein. Philosophisch, sprachlich, geographisch.“ // „Alles ist bei mir eins. Ich finde Inspiration überall. Ich bin, denke ich, in der Tat Inspirationskünstler.“ // „Ich bin (…) ein Sammler von u.a. Zeitungs- und Magazinartikelausschnitten. Ich bin ein Anhänger der Alles-hat-mit-allem-zu-tun-Theorie. (…) Ich liebe die Ausschweifung und ich liebe Papier.“
(P. A. Leitner)

 

fotoK Forum mit Paul Albert Leitner

Samstag, 29. April 2017 ab 15 Uhr (mit open end)
fotoK, Grangasse 5, 1150 Wien


* Eintritt frei 

Hinweis: Aktuell sind Arbeiten von Paul Albert Leitner im Rahmen der Gruppenausstellung „ÖsterreichBilder“ im Museum Neue Residenz/Kunsthalle Salzburg von 17.3. bis zum 14.5.2017 zu sehen. Ebenso ist eine Publikation in der Fotohof edition erschienen.